Metatarsalgie

Bei der Metatarsalgie handelt es sich um einen schmerzhaften Ballen am Fuss. Der Schmerz ist meist schuhwahlabhängig und belastungsabhängig. Die Gründe können vielfältig sein. Mögliche Ursachen sind der Spreizfuss, eine Zehenfehlstellung (wie Hammerzehen oder Krallenzehen) oder auch durch einen Hallux valgus bedingt. Nicht selten zeigt sich auch ein gesunder Fuss, der keine Fehlstellungen aufweist. Hier liegt häufig die Ursache im falschen Schuhwerk.

Behandlungsmöglichkeiten Metatarsalgie

Die Behandlung ist in erster Linie konservativ. Es bedarf einer Weichbettung im Schuh mit rigider Sohle (in den äusserts schmerzhaften Zeiten). Unterstützend kann auch die Physiotherapie sein. Sollte dies allein nicht ausreichen, so kann auch über eine Kortisonspritze diskutiert werden. Diese unterdrückt die Entzündungsreaktion in den Gelenken und dient einer kurzfristigen Verbesserung.

Wann ist eine Operation angebracht?

Bei starken Deformitäten und fehlender Schmerzlinderung unter konservativer Behandlung, muss eine Operation diskutier werden.

Dr. med. Isam El-Masri

FMH Facharzt für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparats

ZSR-Nr. K582302 

GLN-Nr. 7601000879127

T: +41 31 311 21 22

 

isam.elmasri@fuss-praxis.com

Leading Medicine Guide